Aaaaaaah! Oooooooh!

Samstag war ich auf dem Konstanzer Seenachtsfest, zum Feuerwerkgucken. Leider hats dann zum Abend hin noch zu regnen angefangen… 🙁 Aber das Feuerwerk war trotzdem wahnsinnig schön. Wir haben zum GlĂŒck den wohl besten Platz erwischt, direkt am Seeufer, ohne störende BĂ€ume und gaaaanz nah am Abschussort des zweiten Feuerwerks. So nah, dass manche Funken… Aaaaaaah! Oooooooh! weiterlesen

Straßenfeste

Irgendwie ist das komplett an mir vorbeigegangen. Ok, ich kanns darauf schieben, dass ich mit meiner Dissertation viel um die Ohren hatte. Aber trotzdem finde ich seltsam, dass ich erst jetzt, wo das Projekt vorbei ist, davon erfahre. Die Rede ist von Jean Stein, dem auf dem im Abriss befindlichen Augsburger HasenbrĂ€u-GelĂ€nde „soziokulturellen Experiment, einem… Straßenfeste weiterlesen

Facebook und Fado

Thiser Eintrag ist Teil 5 von 6 in der Reihe Lissabon

Schiebt man mal alle Datenschutzbedenken beiseite und ignoriert all die nervigen Anwendungen, dann muss ich sagen: Facebook ist toll! 😀 Nicht nur kann man herrlich viel Spaß haben damit, zum Beispiel auf failbook oder auf lamebook. Nein, Facebook kann auch anders. Am Tag, bevor ich nach Lissabon geflogen bin, hat eine Freundin von mir ihren… Facebook und Fado weiterlesen

Mit Couchsurfing und ein bisschen GlĂŒck

Thiser Eintrag ist Teil 4 von 6 in der Reihe Lissabon

Ich bin nach Lissabon geflogen, ohne eine Schlafgelegenheit zu haben von Donnerstag bis Sonntag. Naja, notfalls hĂ€tte ich in eine Jugendherberge gehen können, oder so. Aber es kam besser. Ich hatte im Vorfeld versucht, per Couchsurfing einen Schlafplatz zu finden, was aber nicht erfolgreich war. Als ich aber am Mittwoch das kostenlose Internet der Uni… Mit Couchsurfing und ein bisschen GlĂŒck weiterlesen

An der Technischen Uni von Lissabon

Thiser Eintrag ist Teil 3 von 6 in der Reihe Lissabon

Ich hatte mich auf eine PostDoc-Stelle an der Technischen Uni von Lissabon beworben,genauer am Centre for Applied Mathematics and Economics, und wurde eingeladen, einen Vortrag zu halten. Das war ĂŒberhaupt der Grund, weshalb ich nach Lissabon geflogen bin. Also habe ich mich am Mittwoch, 12. Mai, auf den Weg gemacht von meinem Hotel zur Uni.… An der Technischen Uni von Lissabon weiterlesen

Erster Blick auf Lissabon

Thiser Eintrag ist Teil 2 von 6 in der Reihe Lissabon

Nachdem ich also endlich im Hotel angekommen war und mich geduscht hatte, hab ich ein bisschen die Umgebung des Hotels erkundet. Direkt auf dem Weg zum Hotel war mir schon diese TĂŒr aufgefallen: Viele der HĂ€user in Lissabon sind zumindest von außen ziemlich heruntergekommen. Oft klafft auch eine LĂŒcke wie hier auf dem Bild. Bei… Erster Blick auf Lissabon weiterlesen

Lissabon: Anreise

Thiser Eintrag ist Teil 1 von 6 in der Reihe Lissabon

Ich war vom 11. bis zum 16. Mai in Lissabon, weil ich mich dort an der Technischen UniversitĂ€t auf eine Postdoc-Stelle beworben hatte, und ich darauf eingeladen wurde, einen Vortrag zu halten. Ich bin dann noch ein paar Tage dort geblieben, wo ich schon mal in Portugal war. Die Aschewolke hat mit gleich schon mal… Lissabon: Anreise weiterlesen

Mein BĂŒro

Nachdem es gestern die Aussicht aus meiner KĂŒche zu sehen gab, gibt es heute die Aussicht aus meinem BĂŒro zu bewundern. Man beachte die Taube, die mit ihren Artgenossen immer mal wieder zum Fenster reinschaut, und ansonsten stets fĂŒr LĂ€rm und Dreck auf den FensterbĂ€nken sorgt.

PlÀrrer

Von meiner KĂŒche aus sieht man das Riesenrad vom PlĂ€rrer. Cool… 😀 Das ist das grĂ¶ĂŸte portable Riesenrad der Welt, hab ich gehört. Und die Geisterbahn soll dieses Jahr auch besonders toll sein — das ist auch die grĂ¶ĂŸte portable der Welt, les ich gerade. Schade, dass ich weder Geisterbahnen noch RiesenrĂ€der sonderlich mag. Naja,… PlĂ€rrer weiterlesen