Toblog, oder: Was der hat, will ich auch!

Jetzt ist es soweit, es ist mitten in der Nacht, aber ich konnte es nicht lassen: Inspiriert vom Blog eines Freundes, getrieben von einem „Was der hat, will ich auch!“, aber auch überwältigt von der Einsicht, dass Blogs die größte Erfindung der Menschheit oder zumindest eine tolle Sache sind, habe ich mir auch einen Blog eingerichtet.

Ich bin überzeugt, naja zuallererst bin ich müde und werde gleich endlich ins Bett fallen, aber dennoch glaube ich dass ich diesen Blog regelmäßiger füttern werde als ich meine Homepage bisher aktualisiert habe. Was keine Kunst ist.

Also, freut euch — zeugt das nicht von der Vereinsamung des Menschen durch die zunehmende Technisierung, dass ich hier jemanden anrede im vollsten Bewusstsein der Tatsache, dass es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Leser dieses Blogs geben kann, da der Link hierher noch garnirgends veröffentlicht ist? — freut euch dennoch auf, was da kommen möge.

Tobi