Irland #10

Leider konnten wir nicht ins Spiegelland. Die Spiegel in der Kylemore Abbey wurden zu gut bewacht.

Am nächsten Tag hat es immer noch geregnet. Ganz in der Nähe war ein altes Kloster, die Kylemore Abbey, die wir uns dann eben angesehen haben. Leider nur von innen, die Anlage drumrum ist sicher auch sehr schön, aber es hat einfach geschüttet wie wild. Eine Sache, die ich dort in der Abbey gelernt hab, war, dass früher auch nicht alles besser war, zumindest was Schriftsatz angeht:

Einfach mal alle Schriftarten verwenden, die man hat, oder was?

Weiter ging es nach nach Louisburgh zu einer Mittagspause zum Aufwärmen. Und dann über Acaill nach Belmullet, wo wir in einem Bed&Breakfast vor dem Regen geschützt unterkamen. Wie eigentlich überall gab es auch in Belmullet einen gemütlichen Pub, der diesmal auch schön in Laufreichweite lag (irgendwie hat es dann doch mal zu regnen aufgehört).

Leider gibt es wegen des ganzen Regens keine so tollen Fotos. Das hier hab ich noch:

Reihennavigation<< Irland #9Irland #11 >>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.