Juli 2018

Etwas verspätet kommt hier der Rückblick auf Juli. Ende Juli war ich in Irland, aber dazu schreib ich hier separat noch was.

Ich hab in letzter Zeit einige Dinge (hauptsächlich T-Shirts, die ich aussortiert hatte) auf Shpock verkauft. Die App scheint mir noch nicht so hundertprozentig ausgereift, aber trotzdem möchte ich das hier mal wärmstens empfehlen. Shpock ist eine Plattform, auf der man Dinge verkaufen kann. Der Fokus liegt darauf, Käufer aus der Umgebung zu finden, die die Ware dann selber abholen. Aber man kann auch Sachen kaufen, die weiter weg sind. Dann muss man sich eben noch mit dem Verkäufer auf die Versandkosten einigen. Das ganze ist kostenlos, solange man sein Produkt nicht besonders hervorheben oder Paypalzahlungen direkt über die Plattform anbieten will. Also insgesamt wohl ähnlich wie eBay Kleinanzeigen. Das hab ich aber noch nie verwendet, deshalb kann ich die beiden Dienste nicht direkt vergleichen.
Wer mir noch ein T-Shirt abkaufen will, hier ist mein Shpock-Profil.

Im Juli waren noch zwei Pfadfinderveranstaltungen. Einmal die DL-Klausur. Die ist mangels Anmeldungen leider vom ganzen Wochenende auf einen Tag zusammengekürzt gewesen, war aber trotzdem sehr produktiv und unterhaltsam. Und dann noch das Space Cinema. Das ist auch immer wieder schön, auch wenn ich diesmal dort sehr wenige Leute gesehen habe, die ich kenn…

Wir haben seit langem mal wieder mit dem Salonorchester geprobt, in dem ich früher gespielt habe. Wir spielen dieses Jahr nämlich auf der Hochzeit unserer früheren Querflötistin. Das war schön, mal wieder in der Besetzung zu spielen. Ist leider ein bisschen weit weg, seitdem ich nach München gezogen bin.

Bisserl kurz diesmal, aber wie gesagt hab ich ja das wichtigste rausgelassen: den Irlandurlaub. Dazu bald mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.