Heute vor sechs Jahren schrieb ich über die Spatzensteuer. Es gibt aber auch heute noch seltsame Steuern. Die Bräunungssteuer in NRW (ok, die wurde dann nicht genehmigt). Oder die Sexsteuer in Köln (auch wenn da inzwischen wohl deutlich weniger Geld reinkommt als anfangs). Oder die Blaulichtsteuer in Hamburg (gut, die gibt es auch nicht mehr). Ich nehme es zurück, so richtig seltsame Steuern gibt es bei uns wohl doch nicht.

Erweitern wir die Liste eben auf Steuern, die irgendwann mal irgendwo erhoben wurden. Da gibt es durchaus viele interessante. Zum Beispiel die Jungfernsteuer (unverheiratete Frauen zwischen 20 und 40 mussten zahlen; Ziel war Nachwuchsförderung). Oder die Bartsteuer, die es in Russland gab (naja, eigentlich hat man sich da nur vom Bartverbot freigekauft).

Was meint ihr, welche Steuer sollten wir denn einführen?

Bart-Bild ist gemeinfrei

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.