Wochenrückblick 21/2016

Rocco und seine Brüder – Foto © Thomas Aurin
Rocco und seine Brüder – Foto © Thomas Aurin

Vergangene Woche begann mit einem Theaterbesuch in den Münchner Kammerspielen. Gespielt wurde Rocco und seine Brüder. Das Stück war sehr schnell, mit vielen Szenenwechseln, die nur dadurch erkenntlich waren, dass plötzlich auf der Anzeige über der Bühne eine andere Ortsbezeichnung zu lesen war.
Anfangs dachte ich, es wäre nervig, dass die Schauspieler durch Mikrophone sprachen, aber das hat insgesamt ganz gut zu dem rauhen Gesamtbild gepasst, insbesondere wenn die Mikrophone bei Körperkontakt mit anderen Schauspielern geknackst haben oder plötzlich leiser waren.
Das Stück wird nochmal am 12. Juni aufgeführt.

Am Feiertag am Donnerstag haben wir wieder The Strange gespielt (und gegrillt).

Samstag war ich mit Clara auf dem Bezirksjubiläum des DPSG-Bezirks Rochus-Spiecker in St. Ottilien.

Was ich letzte Woche schon schreiben wollte aber vergessen hab: Jan Böhmermann und Olli Schulz sind mit ihrer bisherigen Radioshow/Podcast Sanft und Sorgfältig zu Spotify gewechselt, wo sie jetzt Fest und Flauschig heißt.
Schade, dass sie Spotify als Plattform gewählt haben und die Folgen nicht weiterhin als normalen Podcast veröffentlichen. Dass das leider extrem unpraktisch ist (u.a. weil man Spotify-Podcasts nur auf Mobilgeräten anhören kann), wissen Jan und Olli auch und haben in der ersten Folge auf einen YouTube-Account hingewiesen, der bisher schon die Sanft-und-Sorgfältig-Folgen auf YouTube kopiert hatte. YouTube ist jetzt auch kein geeigneter Ort für Podcasts, aber zumindest sind die Folgen da auf allen Geräten und landesunabhängig anzusehen. Die Fest-und-Flauschig-Folgen wurden aber durch Spotify schon von dort entfernt. Was es anscheinend momentan noch gibt, ist ein Soundcloud-Account. Aber es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis das auch entfernt wird. Eventuell wird man irgendwann Spotify-Podcasts zumindest auch im Browser anhören können. Jedenfalls gibt dieser Tweet Grund zur Hoffnung:

Zum Schluss noch einen ganz interessanten Link darüber, wie Technology Hijacks People’s Minds — from a Magician and Google’s Design Ethicist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.