USA ’15 #13

9. Oktober 2015

Für den letzten Tag in New York hatte ich nichts vorher geplant. Da traf es sich ganz gut, dass Lena zufällig auch gerade mit ihrer Familie in New York war. High LineAlso bin ich mit denen über die High Line, durch Little Italy und Chinatown spaziert.

Abends war ich mit Lena und ihrer Schwester in Williamsburg im Maison Premiere. Das wäre an und für sich ein sehr schöner Laden. Tolle Einrichtung, leckere Cocktails, Austern, wenn man das mag… Nur müssen die sich so wichtig machen und so tun als seien sie voll und einen unnötigerweise ne Viertelstunde vor der Tür warten lassen. Vielleicht wollen sie damit exklusiv und toll wirken… Hat bei uns jedenfalls nicht geklappt.
Und die Bedienung war auch unglaublich unfreundlich. Bei dem guten Service, den man sonst gewohnt ist in den USA, fällt das extrem negativ auf. Unsere Theorie war, dass die damit weben: „Wir sind die Bar mit dem schlechtesten Service in New York City!“
Vielleicht war es auch nur, weil wir keine Austern bestellt haben.

Reihennavigation<< USA ’15 #12USA ’15 #14 >>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.