Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /www/htdocs/w01069cf/tarphos.de/blog/wp-includes/wp-db.php on line 3283
Dieser Eintrag ist Teil 10 von 20 in der Reihe USA 2015

4. Oktober 2015

Nach dem Besuch im Brooklyn Museum bin ich nach Coney Island gefahren und hab leckere Lammspieße gegessen im Varenichnaya. Da hab ich dummerweise meine Kamera runtergeworfen. Und danach war irgendwas im Objektiv, sodass alle danach gemachten Fotos einen kleinen dunklen Fleck hatten. Inzwischen ist die Kamera aber wieder repariert (was auch eine spannende Geschichte war, weil das Paket mit der reparierten Kamere zwischenzeitlich verschollen war).

Coney Island Beach
Coney Island Beach

Nach dem Essen war es plötzlich super sonnig, wodurch der Spaziergang am Coney Island Beach umso schöner war. Eigentlich wollte ich im Luna Park ein paar Achterbahnen fahren, aber dann hab ich mich doch dazu entschieden, einfach die Sonne zu genießen.

Zwei Sachen sind mir dort aufgefallen:

  • They don't build them like this anymore.Es gab da ein Riesenrad, das mit dem Spruch warb „They don’t build them like this anymore“. Ich weiß nicht, ob das wirklich ein guter Werbespruch für ein Riesenrad ist.
  • ChokingAn dem Hotdog-Stand (wo ich dann doch keinen Hotdog gekauft hab, weil die zu lange gebraucht haben) hing ein Schild, das, wie ich später festgestellt habe, an vielen (allen?) Stellen hing, wo Essen verkauft wird. Und zwar ein Schild, wo erklärt wird, wie man helfen soll, wenn sich jemand am Essen verschluckt. Das fand ich erst auch ziemlich seltsam, weil das ja auch keine besonders gute Werbung für das eigene Essen ist. Aber wahrscheinlich müssen die dieses Schild anbringen, wenn sie Essen verkaufen.

Mein Plan hätte vorgesehen, dass ich danach noch aufs Empire State Building hochfahre, aber irgendwie hatte ich dabei die Öffnungszeiten nicht berücksichtigt. Ich war aber eh müde vom vielen Laufen. Also bin ich einfach noch zur Brooklyn Bridge und dann nach Hause.

Reihennavigation<< USA ’15 #7USA ’15 #9 >>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.