Wochenrückblick 24/2015

Mit dem Wö-Bayernlager sind noch ein paar Notizen für den Wochenrückblick liegengeblieben. Deshalb sind hier heute auch noch ein paar ältere Sachen drin.

Wie man wissenschaftliche Studien „fälscht“

Vor zwei, drei Wochen ging diese Geschichte herum von einem deutschen Forscher-Team, das eine Studie veröffentlich hat, dass Schokolade beim Abnehmen hilft. Das besondere war: Diese Studie war… gefälscht kann man nicht sagen… denn:

My colleagues and I recruited actual human subjects in Germany. We ran an actual clinical trial, with subjects randomly assigned to different diet regimes. And the statistically significant benefits of chocolate that we reported are based on the actual data. It was, in fact, a fairly typical study for the field of diet research. Which is to say: It was terrible science. The results are meaningless, and the health claims that the media blasted out to millions of people around the world are utterly unfounded.

Wen die Details interessieren: hier.

Bewegungs-Design / Mond-Terminator

Über vsauce2 bin ich auf dieses tolle Video gestoßen:

Und von vsauce2 zu vsauce. Da gab es auch was interessantes:

Und sonst so?

Was war sonst noch so außer Weblinks?

Montag vergangener Woche war ich mit Sarah, Heli und Potsch im Zenith auf dem Farin-Urlaub-Konzert. Großartig. Nicht ganz so toll wie Die Ärzte, aber auch sehr unterhaltsam.

Die Bandprobe am Mittwoch fiel wegen zu wenig Leuten aus, deshalb bin ich mit Milena in die Südstadt was trinken gegangen. Und da haben wir einen Typ getroffen, der uns wasweißichnichtalles erzählt hat. Ich kann das gar nicht alles wiedergeben, aber jetzt weiß ich auch, welche Jeans ich tragen muss… Wrangler. Und lustigerweise hat der Kerl den Schwarzen Hahn miteröffnet, bevor er irgendwann mit seiner Familie aufs Land rausgezogen ist. Hm… im Schwarzen Hahn war ich schon länger nimmer…

Samstag bin ich mit Clara und Viola aufs Stufenwochenende der Augsburger DPSG nachgefahren. Das eigentliche Programm hat mich nicht so interessiert, ich bin ja auch kein Leiter mehr in Augsburg. Aber dem Samstagabend darf man natürlich nicht verpassen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.