Warning: mysqli_num_fields() expects parameter 1 to be mysqli_result, boolean given in /www/htdocs/w01069cf/tarphos.de/blog/wp-includes/wp-db.php on line 3283

Argentinien ’13 #5

27. März 2013 (Forts.)

Wir haben dann das mit unserer nicht aufzufindenden Hotelreservierung klären können. Der Umschlag war wohl irgendwohinter gerutscht. Also konnten wir unser eigentliches Zimmer beziehen. Im Bad ragte aus dem Boden ein oben offenes, etwa einen Meter langes Rohr empor. Ist das vielleicht ein Überlaufschutz? Oder ein Schutz gegen Hochwasser, falls dort im 6. Stock das Wasser mal einen Meter hoch steht? Oder ein Rohrpostsystem? Ich weiß es nicht.

28. März 2013

Wir haben verschlafen. Egal, es ist Urlaub.
Apropos Urlaub: Als Kind dachte ich, Urlaub sei der Name des Ortes, an den wir fahren, weswegen ich ungeduldig von der Rückbank des Autos fragte: „Wann sind wir endlich in Urlaub?“

Da meine Kamera ja gestohlen wurde, hat Caro mir ihre geliehen. Die ist zwar pink aber ansonsten ganz gut. Leider habe ich die Bilder noch nicht. Deswegen gibts hier nur ein paar bruchstückhafte Erinnerungen und Anekdoten.

Die Behörden, die für die Benennung der Straßen in Santiago zuständig sind, haben anscheinend einen ganz guten Sinn für Humor. Die Straße San Francisco ist nämlich ganz offenbar nach der Franziskus-Kirche benannt. Und in deren Nähe befinden sich lustigerweise auch Straßen namens Paris, Nv. York und Londres

In der Nähe des deutschen Brunnens (auf dem ganz typisch deutsch Seehunde sitzen) sprach mich ein Kerl auf Spanisch an. Ich sagte ihm, dass ich kein Spanisch spreche. Daraufhin redet er auf Spanisch weiter. Das ist allgemein eine ganz gute Taktik, die dort von vielen praktiziert wird (inklusive mir, da nur entsprechend auf Englisch). Funktioniert auch meistens ganz gut.
Nur den Kerl hab ich einfach nicht verstanden. Also bitte ich ihn, Englisch zu sprechen, woraufhin er nicht mehr Spanisch spricht sondern irgendetwas, was wie Chinesisch klingt…

Reihennavigation<< Argentinien ’13 #4Argentinien ’13 #6 >>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.