Die Verbotene Insel

Das meiner Meinung nach beste Spiel, das wir auf der Spielwies’n 2011 gespielt haben, war Die Verbotene Insel. Hier ist die Rezension auf brettspiele-report.de.

Bei diesem Spiel spielt man nicht gegeneinander, sondern miteinander gegen das Spiel, sozusagen. Es gewinnen also entweder alle, oder alle verlieren. Ziel des Spiels ist es, vier Artefakte von einer Insel zu retten, die nach und nach untergeht.

Jeder Spieler spielt dabei einen Abenteurer mit jeweils einer besonderen Fähigkeit, die bei der Expedition hilft. Der Ingenieur kann beispielsweise zwei Inselfelder wieder trockenlegen (und damit vorerst vor dem Versinken retten) anstatt wie die anderen nur eines; oder der Pilot kann auf der Insel herumfliegen.

Durch diese Spezialfähigkeiten und weil man ja als Gruppe gewinnt oder verliert, muss man sehr gut zusammenarbeiten und seine Aktionen koordinieren. Und dadurch, dass man die Form der Insel variieren und die Schwierigkeit mit einem Schieberegler (ja wirklich!) einstellen kann, bleibt das Spiel sicher auch über viele Spielrunden interessant und spannend.

Reihennavigation<< Spielwies’n 2011 – GeistesblitzFluxx >>

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.