Wehrpflicht, Zivildienst und Geburtenrate

Die Wehrpflicht in Deutschland musste neu geregelt werden. Ich meine, es gibt keinen wirklich vernünftigen Grund, wieso ich nicht zum Bund gehen und keinen Zivildienst machen musste. Mangelnde Wehrgerechtigkeit und so. Ich will jetzt nicht über die überstürzte Abschaffung der Wehrpflicht reden, sondern über eine Idee, die ich kürzlich hatte.

Diese Idee würde zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Es würde einerseits Wehrgerechtigkeit (bzw. Dienstgerechtigkeit) herrschen, und andererseits würden wir die Geburtenraten in Deutschland steigern.

Jeder Deutsche Staatsbürger, ob männlich oder weiblich, müsste entweder Wehrdienst oder Zivildienst leisten oder ein Kind bekommen.

So formuliert klingt das etwas seltsam, als ob der Staat Frauen verpflichten würde, Kinder zu bekommen. Formulieren wir es lieber so: Jeder Deutsche Staatsbürger, ob männlich oder weiblich, muss entweder Wehrdienst oder Zivildienst leisten. Mütter sind von dieser Pflicht entbunden.

Nur so eine Idee…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.