Fremdstuhl

Blutspende? Klar. Organspende? Sicher. Samenspende? Hihi, dann laufen bald lauter kleine Mini-Tobis rum… 😀

Aber Stuhlspende? Gibt es. Gewissermaßen. Und zwar hab ich kürzlich im Spiegel gelesen, dass in manchen anderen Ländern manche Krankheiten, die mit einer gestörten Darmflora einhergehen, damit behandelt werden, dass man den Kot eines Gesunden nimmt, mit Salzwasser verdünnt und die Mischung dem Patienten dann irgendwie in den Darm verabreicht. Soll wohl wunderbar funktionieren.

Hier in Deutschland sei das rechtlich irgendwie problematisch. Daher gibt es auch eine Anleitung, wie man sowas selber machen kann… :O

Eine Anleitung, wie man eine Blut- oder Organspende selber durchführen kann, wäre allerdings auch interessant…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.