Shanghai 7

Ein kleiner Nachschlag noch zu meiner Shanghai-Reise im Dezember. Ich hoffe, ich habe das noch nicht erzählt.

Der Hinflug war eigentlich doch ganz spannend. Bei einem Flug waren die Sauerstoffmasken-Klappe über einem Platz schon geöffnet. Die Masken wurden dann von den Stewardessen wieder hineingestopft und die Klappe mit Klebeband fixiert. Hoffentlich hatte der Mann, der da saß, keine Flugangst.

Außerdem war bei dem anderen Flug (wir mussten in Istanbul umsteigen) eine Person zu viel an Bord. Ich weiß nicht warum. Vielleicht haben die Leute am Check-In etwas vermasselt, oder einer hat das falsche Gate erwischt und ist ins falsche Flugzeg eingestiegen.

Das erinnert mich an einen Theaterbesuch vor einigen Jahren, wo eine Familie zu uns kam und sagte, wir säßen auf ihren Plätzen. Wir haben dann Theaterkarten verglichen, und tatsächlich: die Karten waren für die selben Plätze wie unsere. Es stellte sich dann heraus, dass die Familie am falschen Tag ins Theater gegangen war. Die Dame am Einlass hatte das wohl nicht bemerkt.

Im Theater kann sowas mal passieren. Am Flughafen sollte das eigentlich nicht so sein. Hierzu empfehle ich den Artikel auf psyfessional zu dem kürzlichen Vorkommnis am Münchner Flughafen.

Hier noch relativ zusammenhangslos zwei Quallen, die ich im Shanghai Ocean Aquarium getroffen habe:

Reihennavigation<< Shanghai 6

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.