Toblog, oder: Was der hat, will ich auch!

Jetzt ist es soweit, es ist mitten in der Nacht, aber ich konnte es nicht lassen: Inspiriert vom Blog eines Freundes, getrieben von einem „Was der hat, will ich auch!“, aber auch überwältigt von der Einsicht, dass Blogs die größte Erfindung der Menschheit oder zumindest eine tolle Sache sind, habe ich mir auch einen Blog eingerichtet.

Ich bin überzeugt, naja zuallererst bin ich müde und werde gleich endlich ins Bett fallen, aber dennoch glaube ich dass ich diesen Blog regelmäßiger füttern werde als ich meine Homepage bisher aktualisiert habe. Was keine Kunst ist.

Also, freut euch — zeugt das nicht von der Vereinsamung des Menschen durch die zunehmende Technisierung, dass ich hier jemanden anrede im vollsten Bewusstsein der Tatsache, dass es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Leser dieses Blogs geben kann, da der Link hierher noch garnirgends veröffentlicht ist? — freut euch dennoch auf, was da kommen möge.

Tobi

Beteilige dich an der Unterhaltung

4 Kommentare

  1. Ach ne, Tobilein hat nen Blog 😉 Find ich toll. Na dann fütter mal schön, bin gespannt auf weitere Einträge 😉

  2. Es freut mich, einmal der erste von uns beiden gewesen zu sein, der ein hilfreiches und erstrebenswertes Format gefunden hat.
    Und das, obwohl ich, wie Du weißt, immer sehr mißtrauisch gegenüber Neuerungen und kein Freund von Veränderungen bin, vor allem, wenn sie im trend liegen.
    Freut mich, dass Du meine Argumentation nachvolllzogen hast und auch der Hoffnung bist, so aktueller zu sein, da die Aktualisierungsschwelle niedriger liegt.
    Jedenfalls weiterhin viel Spaß damit.
    Übrigens: lustigerweise hab ich deine Radwegsache nicht gelesen, bevor ich zu meiner anhub.

  3. Mit Dingen, die im Trend liegen, ist das immer so eine Sache. Genauso ist es aber auch mit Dingen, die nicht zu mögen sozusagen im Trend liegt. Drum sollte man immer nur alte Musik hören und alte Bücher lesen und alte Filme schauen, damit man sich unvoreingenommen mit ihnen beschäftigen kann. Es sei denn dies liegt gerade im Trend. Oder so…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.